Facebook Unternehmer des Jahres

Aktuelles

Sachsens Unternehmer des Jahres 2017: Werner & Maximilian Deharde

Gratulation an Werner & Maximilian Deharde, Lausitzer Früchteverarbeitung GmbH
Wenn man in Bezug auf das Unternehmen des Gewinner-Duos Werner und Maximilian Deharde von einem „Saftladen“ spricht, dann voller Wertschätzung und Anerkennung, denn Früchte und deren Verarbeitung sind das Geschäft der Lausitzer Früchteverarbeitung GmbH. Der Betrieb aus Sohland an der Spree ist heute der größte früchteverarbeitende Betrieb Sachsens und eines der führenden Unternehmen im Bereich der Nahrungsmittelzusatzstoffe und Konsumgüter im Fruchtsegment. Was nach Geschmack und Genuss klingt, ist immer auch ein harter Wettbewerb um Listen- und Regalplätze, ein Kampf um Preisverfall und ein Ringen um sich ändernde Verbrauchergeschmäcker. In der Jury-Begründung von Laudator Ullrich Lingnau, Geschäftsleitung Freie Presse, hieß es daher: „Von ihrem Mut profitiert Sachsen. Denn der Erfolg von Unternehmern wie Werner und Maximilian Deharde ist die Grundlage von Arbeitsplätzen und Wohlstand in unserem Land. Wir brauchen Menschen, die Verantwortung übernehmen und etwas Neues wagen, die nicht abwarten, sondern ihr Glück in die eigenen Hände nehmen.“

So würdigte die Jury vor allem auch die erfolgreiche Übernahme der Marke Kinella. Die einstige Ost-Traditionsmarke war nach der Insolvenz des Herstellerunternehmens gefährdet. Mit dem Einstieg als strategischer Investor rettete die Familie Deharde nicht nur die Marke Kinella, sondern auch die Arbeitsplätze von 28 Mitarbeitern und ergänzt das Stammgeschäft seit dem um die Produktion von Kindersäften und Kindernahrung.

Auch in Sachen Nachfolge agiert die Lausitzer Früchteverarbeitung auszeichnungswürdig: Maximilian Deharde hat die Chance, in die Leitung des Unternehmens hineinzuwachsen und übernimmt Zug um Zug. Zudem engagiert sich das Unternehmergespanns unter anderem in Wirtschaftsverbänden sowie der Industrie- und Handelskammer und unterstützt den regionalen Sport.

Und Vater und Sohn bekennen sich zum Standort Sachsen: Seit Übernahme des Unternehmens im Jahr 1992 wurden mehr als 30 Millionen Euro investiert. Heute wird mit 130 Mitarbeitern ausschließlich am Hauptstandort in Sohland und in Ellefeld im Vogtland produziert. „Sie sind mutig, traditionsbewusst, konsequent, wachstumsorientiert und in einer ganz bodenständigen Branche sehr innovativ. Die Jury ist deshalb mit großer Einmütigkeit zu der Entscheidung gekommen, Herrn Werner Deharde und Herrn Maximilian Deharde den Preis „Sachsens Unternehmer des Jahres“ zu verleihen.

Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg!“, so Ullrich Lingnau, Geschäftsleitung Freie Presse.



Sachsens Unternehmer des Jahres

Werner & Maximilian Deharde mit der Siegerskulptur
Lausitzer lässt Früchte besser schmecken.